Kita Tegelweg

Die große Spiellinie

Um den runden Bau der Kita herum führt die Spiellinie, deren Stationen mit senkrechten farbigen Stämmen markiert werden. Sie beginnt im Krippengarten und endet auf dem Berg mit Spielturm und Wasserlauf. Mit dem Geländeniveau steigt auch der Anspruch der Spielelemente an die Motorik.

Info

Ort, Fläche, Leistungsphasen
Hamburg-Farmsen-Berne, ca.  2.200 m²,  LPH 1-9

Auftraggeber
Privater Kitaträger

Zeitraum
2012 bis 2015

Sonstiges
Als inklusive Kita betreut die Einrichtung im Tegelweg auch Kinder mit unterschiedlichen körperlichen und geistigen Handicaps. Der Spielturm wurde gemeinsam mit den Pädagogen so gestaltet, dass auch Kinder mit Handicap die obere Spielebene mehr oder weniger selbstständig erreichen können.

haubrich-prozesskette-hybridhaus

Ähnliche Projekte


SPIELEN

Kita Maria-Louisen-Straße


SPIELEN

Kita Bismarckstraße


SPIELEN

Kita St. Stephanus


 

 

Eine weiße Straßenmarkierung definiert die nur im Notfall genutzte Zufahrt zum benachbarten Schulgelände als Fahrbahnfläche.
Der Spielturm an der höchsten Stelle des Spielgartens
Podeststufen zum Aufstieg auch mit Handicap
haubrich-freiraeume-kita-tegelweg-20
Skizze der Vorentwurfsphase
Auf der obersten Stufe eine Mulde zum Verschnaufen
Haubrich Freiraeume Kita Tegelweg 8
Haubrich Freiraeume Kita Tegelweg 8
Haubrich Freiraeume Kita Tegelweg 7
Haubrich Freiraeume Kita Tegelweg 6
Haubrich Freiraeume Kita Tegelweg 8Haubrich Freiraeume Kita Tegelweg 7Haubrich Freiraeume Kita Tegelweg 6
Farbige Fenster am Dach des Spielturms rufen bei Sonne farbige Lichtreflexe im Inneren des Spielturms hervor, die für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen.
Eine kleine Höhle unter dem Spielturm
haubrich-freiraeume-kita-tegelweg-19
Skizze der Vorentwurfsphase
Der Niedrigseilparcours führt zur nächsten Spielstation
Vom Wasserspeier fließt das Wasser über gepflasterte Mulden in die Matschkuhle.
Hexenhäuschen mit Sandspielmulde
haubrich-freiraeume-tegelweg-skizze
Skizze der Vorentwurfsphase
Der neu gestaltete Eingang des runden Kitagebäudes
Modell des Spielturms